Geocaching
Bunkercache Zwerge 3 – Real Life Castle Wolfenstein

Bunkercache Zwerge 3 – Real Life Castle Wolfenstein

Geocache Zwerge 3/Dwarfs 3 (GCPBD0)

Am letzten Montag war es endlich wieder soweit. Die Herbst-Geocaching-Saison wurde feierlich eröffnet. Gemeinsam mit Julian und Anne haben wir uns endlich einmal auf den Weg gemacht den Must-See-Lost-Place-Cache „Zwerge 3“ auszusuchen. Hinter dem Cache verbirgt sich eine riesige Bunkeranlage die absolut sehenswert ist. Ich drücke hiermit nochmal offiziell mein Bedauern für Ingo und Antonia aus, die leider nicht mit dabei sein konnten. Ich hoffe ihr beiden seid angemessen neidisch 🙂
Achtung Spoiler!

Der Cache

Der Cache liegt in der Nähe von Bouzonville (Frankreich), ist relativ leicht zu finden und der Zugang zum eigentlichen Bunker ein Kinderspiel. Eigentlich schon fast zu leicht. In der Anlage selbst ist es absolut empfehlenswert Gummistiefel dabei zu haben. Der Wasserstand ist zwar derzeit nicht sehr hoch, Stiefel sind auf jeden Fall komfortabler. Ich hatte natürlich keine dabei, ging auch irgendwie.

Hinweise aus der Cache-Beschreibung:

Noch ein paar Hinweise:

  • Dies ist kein Sonntagsspaziergang, die 4 Geländepunkte sind durchaus gerechtfertigt, also keine Stöckelschuhe, keine Kinderwagen und keine zu jungen Kinder
  • nicht alleine gehen
  • Ersatztaschenlampe ist mehr als ratsam
  • Achtet genau darauf, wo ihr hintretet, das Terrain ist tückisch

Die gesamte Anlage ist sehr eindrucksvoll und relativ gut erhalten. Es geht erstmal 4-5 Stockwerke abwärts. In der Zwischenebene befindet sich eine große Luftfilteranlage, die wahrscheinlich die Soldaten vor Gasangriffen schützen sollte. In den weit verzweigten Gängen, im Untergeschoss, findet ihr unter anderem die Mannschafts- und Offiziersunterkünfte, den Generatorraum, das Trinkwasserlager und die Kommunikationszentrale. Völlig bizarr war die mit Fenstern bemalte Wand einer wahrscheinlich ehemaligen Offiziersunterkunft. Die Malerei ist vermutlich erst in den letzten Jahren entstanden, was aber die Leistung nicht schmälert, da die Bedingungen „unter Tage“ in Hinsicht auf kühle Temperaturen, schlechter Luft und hoher Feuchtigkeit, mit Sicherheit nicht besser geworden sind.

Und hier: Die Bilder

Related Posts

3 Comments

  1. Julian Blomann

    25. Oktober 2011 at 18:23

    Es war nur geil! Ich widerspreche aber deiner Vermutung, dass die Bilder jüngeren Datums seien. Solche Wandgemälde gibt es in dieser Form oft in Bunkern und die Bedingungen im Bunker konservieren Farben sehr gut. Es gibt nun mal kein Licht. 🙂

    Hier noch meine Bilder:

    https://plus.google.com/u/0/photos/106911084045333564788/albums/5659546689188527425

    Reply

  2. […] Zweiten Weltkrieg. Einer davon ist auch der unter Geocachern bekannte Must-See-Cache Zwerge 3. Der Bunkercache ist auch meine Empfehlung. Auch an diesem Morgen sahen wir wieder ein Gruppe von Cachern, dies sich gerade mit Gummistiefel […]

    Reply

  3. […] die Taschenlampe zu testen habe ich sie auf einen kleinen Ausflug in einen Bunkercache mitgenommen. Die Lampe hat mit ihren 105 Lumen genügend Leuchtkraft um sich völliger Dunkelheit […]

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Reklame

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Iceland 2012

I love vaping