Geocaching
Geocaching (Nachtcache) Soko Keller (GC114NG)

Geocaching (Nachtcache) Soko Keller (GC114NG)

Letzte Woche haben wir es endlich wieder geschafft uns für einen Nachtcache zu verabreden. Nach kurzem Abwägen welcher Cache es denn nun sein soll, lesen der Logs und einem kurzen Blick in den Himmel nach dem Wetter machten wir uns auf den Weg in den Bliesgau zum GC Soko Keller (GC114NG).

In der Beschreibung des Caches war von einem Kriminalfall die Rede, der im Verlaufe der Tour gelöst werden soll. Dies machte uns sehr neugierig…

IMG_3691.JPG

Auszug aus der Cache-Beschreibung:

Dienstag 11. Januar 1991 17:45

Der Juwelier K. Dillscher ist, wie jeden Abend um diese Uhrzeit, dabei die Auslagen aus dem Schaufenster zu holen, um sie dann sicher im Safe, der sich im Laden hinter der Theke befindet, zu verschließen. Als er am 2. Fenster angekommen ist und ein mit Smaragden besetztes, goldenes Collier in den Händen hält schellt die Türglocke. Noch bevor sich Herr Dillscher herumdrehen kann, hat er den Lauf einer Pistole im Rücken und eine dunkle, rauchig klingende Stimme befiehlt ihm, sich ruhig zu verhalten und an den Safe zu gehen. So wird es Frau Dillscher, die das Ganze aus dem Nebenzimmer beobachtet hatte, später im Polizeibericht angeben. Nachdem sie kurz überlegte, was sie tun könnte, ging sie leise ins obere Stockwerk zum Telefon und rief die Polizei an. Vermutlich hatte sie vergessen, daß, sobald sie den Hörer am oberen Telefon abnimmt, an dem anderen Telefon im Laden eine rote Lampe angeht. Gerade in dem Moment, als sie der Polizei Ihre Adresse nannte, hörte sie einen Schuß. Sie lief überstürzt die Treppe hinunter, ohne zu wissen, was sie erwartete… Da war ihr Mann, von Blut überströmt. Er kniete auf dem Boden und lehnte zusammengesackt mit dem was einmal sein Gesicht gewesen war gegen die Ladentheke. Völlig regungslos stand sie in der Tür und hörte noch nicht einmal das Näherkommen der Polizeisirenen…

IMG_3669.JPGHeiß auf die Lösung des Kriminalfalls fuhren wir, Roger Mexico, Katja und ich, zu den Startkoordinaten. Die Reflektorstrecke war schnell gefunden und führte uns direkt in einen schönen Wald. Die Hinweise bis zur Hütte, dem eigentlich Tatort, konnten wir alle finden. Die insgesamt drei Hinweise waren gut versteckt, so das wir schon eine Menge Spaß hatten diese zu finden. Ein Tip am Rande: Logt am besten immer eure Position, bevor ihr den Weg verlasst. „Nachts sind alle Katzen grau!“ und in unserem Fall gab es genau drei verschiedene Meinungen, wo es denn nun zum Weg zurückgehen würde … 🙂

Am Tatort angekommen fanden wir zwar einige der benötigten Hinweise, konnten aber nicht wirklich was damit anfangen. Trotzdem ein großes Lob an die Cache-Owner für die aufwendigen Fotos in der Cache-Beschreibung. Etwas ratlos liefen wir einfach den Hauptweg ab und suchten die Fortsetzung der Reflektorstrecke. Nach einiger Zeit fanden wir dann tatsächlich einen neue Reflektorstrecke auf der anderen Straßenseite.

Endlich wieder ein Hinweis, der uns zum Versteck des Mörders führen soll. Neben den erwarteten Geokoordinaten für unser GPSIMG_3700.JPG (Große Freude) fanden wir endlich einen Verwendungszweck für die Batterien, die wir mitbringen sollten. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber das Versteck des Mörders ist ein kleiner Lostplace, der vermutlich sogar bei den meisten Locals völlig unbekannt ist …

IMG_3694.JPG

Leider war es aber auch hier wie mit Anna Kournikova: „Sieht gut aus, kann aber nix“. Ohne den Schimmer einer Ahnung folgten wir also weiter der Reflektorstrecke und stießen dann sehr überrascht auf den Final!

Nun ja, es war eine sehr schöne Tour mit netten Gadgets in Hinweisen.Ich kann diesen Cache jedem nur empfehlen. Vielleicht solltet ihr euch aber etwas mehr Gedanken über die Hinweise machen. Wir haben uns vielleicht einfach nur zu doof drangestellt … ist ja auch nicht umsonst ein Mystery-Cache …

Hier findet ihr ein paar Impressionen unserer nächtlichen Tour. Vorsicht, es sind Spoiler-Bilder dabei …

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Reklame

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Iceland 2012

I love vaping