Niva

Oder, wie ich im Laufe eines Jahres zum Autoschrauber wurde

Vor etwas mehr als 12 Monaten bin ich im Sankt Wendeler Land das erste Mal in mein neues Auto gestiegen: Ein Lada Niva, Baujahr 2004, Modellbezeichnung WAS 2121. Hergestellt wird das Auto von der russischen Firma Avtowaz (seit 2001 GM-Avtowaz), bei uns besser bekannt als der Autohersteller Lada. Niva ist russisch und bedeutet „Kornfeld“. Russische Landwirtschaftsinspektoren sollten mit einem komfortablen Fahrzeug zur den Bauern in der Region fahren können. Seit 1976 baut Lada nun den Niva, der sich seitdem eigentlich kaum verändert hat. Echte Fans werden jetzt wahrscheinlich die Nase rümpfen und das 5-Gang-Getriebe, den Einspritzer oder gar die seit 2001 vorhandene OBD2-Schnitstelle erwähnen. Am Maßstab der Entwicklung der heutigen Autos, die jetzt alle irgendwie über Servolenkung, ABS, ESP und vielen weiteren Abkürzungen verfügen, hat der Niva sich faktisch kaum verändert. Das ist auch der Grund, warum Testberichte für den kleinen Russen eher mittelprächtig ausfallen. Unter Berücksichtigung aktueller Fahransprüchen ist der Niva erst mal ein „schlechtes“ Auto: Laute Fahrgeräusche machen eine Unterhaltung ab 100 km/h quasi unmöglich, das Fahrwerk ist alles andere als komfortabel, die Fahrsicherheit entspricht – wegen fehlender Abkürzungen – nicht mehr dem aktuellen Standards und über den Spritverbrauch von 10-11l/100km wollen wir gar nicht reden.

Noch schöner mit 15"-Dotz-Felgen und laufruhiger durch Straßenbereifung.

Noch schöner mit 15″-Dotz-Felgen und laufruhiger durch Straßenbereifung.

Warum fährt man jetzt so ein Auto? Weil es unglaublich viel Spaß macht! Der Niva ist ein voll geländetaugliches Auto mit Mitteldifferentialsperre und umschaltbarer Übersetzung. Mit seinen kurzen Maßen und relativ kleinen Wendekreis kommt man ihm überall durch und in der Stadt in die kleinste Parklücke. Weil die Technik recht simpel gehalten wurde, kann an dem Auto noch selbst geschraubt und repariert werden. Im Motorraum kommt man an alles gut ran und unter dem Auto kann man dank des hohen Bodenabstandes auch gut arbeiten ohne gleich jedes Mal auf die Bühne fahren zu müssen. Da die original Ersatzteile recht günstig zu bekommen sind, empfehle ich, die Reparaturen selbst zu erledigen. Handbücher findet man im Internet und jede größere Stadt hat eine Selbstschrauberwerkstatt. In meinem Falle ist das die Mietwerkstatt Thomas Ginsbach (Am Römerbrunnen 1a in Saarbrücken). Thomas hat einen großen Werkzeugfundus und steht auch beratend zur Seite, wenn es mal „Huddel“ mit dem Auto gibt. Danke dem großartigen Internet und der Lada Niva Community konnte ich unter anderem meine Lichtmaschine tauschen, meine Bremsen wechseln, mein Getriebe warten und die unzählbaren weiteren kleinen Reparaturen selbst durchführen. Anders als bei anderen Autos ist hat man allerdings mit einem Niva nie wirklich Ruhe. Oder mit den Worten eines Forummitgliedes: „Ein Niva ist nie richtig ganz, aber auch nie richtig kaputt!“.

Die Fakten

Read More

Allgemein, Klettern, Video

Wecke die Bestie in dir!

Hannah Derouet ist Studierende an der Hochschule für Bildende Künste Saar und Mitwirkende beim Projekt „V31 — Ein Projekt aus dem Zyklus »Virales Marketing«“

Die These für das Projekt lautet:
Abonennten von heute sind die Klicks von morgen!
Und hier gilt die Regel »Content Rules!«.
In diesem Projekt fordern wir das Unmögliche: ein einfallsreiches virales Konzept für einen YouTube Channel und die Veröffentlichung eines täglichen Videos über einen ganzen Monat. 30 Videos in 30 Tagen!

Reduktion statt Perfektion. Kreativität statt Detailverliebtheit.
Wer sich dieser Challenge stellt, muss bereit sein, in die trashigen Tiefen von YouTube einzutauchen. Und nach dreißig Tagen mit einem Netz voller Abonennten wieder aufzutauchen.

31 Kletter-(Boulder-)videos in 31 Tagen im Camp 4 – Kletterzentrum Zweibrücken. Ihr Projekt ist auf jeden Fall kreativ und reduziert auf das wesentliche. Lediglich ein bisschen mehr „Trashigkeit“ in Form von beispielsweise 70/80er-Jahre-Lycra-Kletterklamotten würde ich mir noch wünschen.

LYCRA FTW

LYCRA FTW

Schaut euch die Videos an und abonniert Kletter Affe. Hannah überlegt schon das Projekt auch nach den 30 Tagen weiterzuführen:

Tag 7! Wenn euch bisher gefällt was ihr seht Abonniert mich gerne (KletterAffe) 🙂 Das Projekt ist ein Uniprojekt und am Schluss zählen die Abos 🙂
(So wie es aussieht wir auch nach den 31 Tagen der Kanal weiter geführt! )
whuup whup!

Allgemein

Die Anmeldung zum TOUGHRUN 2014 ist noch offen bis Ende des Monats. In diesem Jahr stehen insgesamt 1000 Startplätze zur Verfügung, doppelt so viel wie im letzten Jahr. Bereits zum vierten Mal startet der saarländische Cross-Country-Lauf mit den gefürchteten Schikanen auf dem UTOPION in Bexbach. In diesem Jahr gibt es viel altbewährtes, aber auch ganz viel Neues zu bestaunen: Neue Schikanen, mehr Party, mehr Action, mehr Musik, mehr Batsch. Wir erwarten bis zu 1500 Zuschauer, die zusehen, wie sich bis zu 1000 TOUGHRUNNER aus freiem Willen in den Batsch werfen.

Wer also noch kurzfristig als TOUGHRUNNER mit dabei sein will, kann sich noch anmelden. Der reguläre Startpreis beträgt derzeit 60€ für Spätentscheider. Wenn ihr bei der Anmeldung folgenden Gutscheincode eingebt, erhaltet ihr 16,67% Rabatt und zahlt nur 50€ pro Person für den Run.

Gutscheincode:
HOPPRAUS7465

Hier gehts direkt zu Anmeldung  

Rahmendaten

  • Termin: Sa., 11.Oktober 2014
  • Distanz: ca. 13km (insgesamt 3 Runden)
  • Strecke: Wunderschöne Natur mit natürlichen und künstlichen Schikanen
  • Ort: UTOPION Bexbach, Saarland

Weitere Infos

Bilder

Allgemein

Trinkbecher, der weiß was du trinkst und dein Tageskonsum an Kalorien mitloggt

Gerade im Netz entdeckt. Der Vessyl kann laut FAQ des Herstellers sogar die Getränkemarken erkennen und das funktioniert neben Softdrinks und Bier angeblich sogar mit Smoothies und Milchshakes. Geladen wird der Becher durch einen „Induktionsbierdeckel“, ohne Gefummel mit einem Ladekabel. Für stolze 99USD bekommt man einen Getränkebecher mit Sensoren, die laut Hersteller in der Lebensmittelindustrie zur Qualitätssicherung eingesetzt werden. Ansonsten schweigen sie sich – natürlich – über das Funktionsprinzip aus. Geiler Sciene-Fiction-Quatsch.

Allgemein

Die traurige Geschichte einer Geisterstadt in Belgien die genau zwischen einem Industriehafen und einem Atomkraftwerk liegt, wird noch deprimierender, wenn man weiß, dass an der gleichen Stelle im Jahr 2020 ein weiterer Industriehafen gebaut werden soll. Einige wenige Bewohner und Hausbesetzer harren noch in dem Dörfchen aus und stellen den Widerstand gegen die „Enteignung“. Doel ist zu einer kleinen Sehenswürdigkeit geworden. Täglich kommen Besucher um sich die Überreste des Lebens in der Stadt anzusehen. Chryso – ein Freund – ist während seines Urlaub in Belgien zufällig dort gelandet und ist mit einem iPhone voll mit Videoaufnahmen zurückgekommen. Die Musik verstärkt die bedrückende, fast verstörende Stimmung der Bilder.

doel1

Weitere Infos zu Doel

Musik

Allgemein, Video

Am 11.Oktober 2014 startet die EOFT in die Saison 2014/2015

Das Programm ist noch nicht komplett, hier aber schonmal ein Auszug:

NOBODY’S RIVER
EUROPEAN PREMIERE – Vier Frauen, drei Länder, zwei Monate, ein Fluss – die Suche nach einem der längsten freifließenden Flüsse der Welt führt die Amerikanerin Amber Valenti und ihre drei Kajakkolleginnen in den letzten Winkel der Mongolei.

EL SENDERO LUMINOSO
Free Solo – das Klettern ohne Sicherungsseil, ist eine der gefährlichsten Sportarten der Welt. Dass sie niemand so gut beherrscht wie der Amerikaner Alex Honnold, beweist dieser auf 762 Metern ohne Sicherung in Mexiko.

DON’T LOOK DOWN
James Kingston geht nie auf Nummer sicher. Er klettert auf Kräne, Brücken und Wolkenkratzer – ungesichert und ohne mit der Wimper zu zucken. Doch wovor hat er wirklich Angst?

THE FROZEN TITANS
Klettern hinterm Wasserfall: es ist eine Route, die man im Sommer nicht klettern kann und im Winter nicht klettern will. Außer man heißt Will Gadd und spielt sein Potential erst bei Minusgraden so richtig aus.

RAD COMPANY
Schlammschlachten im Wald und Luftsprünge auf dem Schrottplatz: Mountainbiker werden nie erwachsen. In die Hose machen sich die Jungs von BRANDON SEMENUK’S RAD COMPANY bei ihren Tricks jedoch ganz und gar nicht…

DREAM
Per Kopfkino geht alles: Leuchtende Wasserfälle, tanzende Kostümparty, Champagnerdusche und Feuerwerk im Wald! Kajakprofi Ben Marr lässt es krachen…

 

Weitere Infos zur E.O.F.T. findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Die Tourdaten in chronologischer Reihenfolge

Read More

Allgemein

Themen-, Hindernis- und Schlammläufe schießen in Deutschland aus dem Boden, wie die Maiglöckchen im Frühjahr. Der Standardläufer wünscht sich neben den üblichen 10km Volksläufen, Halbmarathon und Marathon Steigerungen und Variationen. So sind beispielsweise die Ultraläufe und Bergläufe schon zu einer Art Breitensport geworden und selbst der Triathlon ist nicht nur Leistungssportlern vorbehalten sondern hat sich zu einer Art Hobbyextremsport entwickelt.
Die Schlamm- und Hindernisläufe sind nun, unter anderem von den USA und Großbritannien, auch zu uns übergeschwappt. Oft wird geworben mit „von den British Special Forces entworfen“ oder „angelehnt an das Ausbildungsprogramm der Army Ranger“. Die demilitarisierten Versionen kommen bei uns gut an und bieten große Abwechslung. Der StrongmanRun war bereits 2007 in Deutschland einer der ersten Massenevents dieser Art. Read More

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Reklame

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Iceland 2012

I love vaping