Island 2012, Outdoorreisen
Projekt Island 3..2..1…

Projekt Island 3..2..1…

Ich glaube es war April, als ich gerade meine Lebensmitteleinkäufe im Discounter meiner Wahl erledigt habe, als mich Julian anrief. Nach Island will er fliegen und fragt mich, ob ich nicht mitkommen wolle.

Just in diesem Moment sitzen wir im Zug auf dem Weg zum Flughafen in Frankfurt. Um 13.40 Uhr bringt uns Icelandair zum Flughafen Keflavik/Island. Im Gepäck, neben meinem 65l-Wanderrucksack, einen Multimediakrempelrucksack mit unfassbar viel Kameras, SD-Karten und Ladegeräten. Ich frage mich gerade wie das so mit den Lichtverhältnissen um diese Jahreszeit in Island ist. Wieviel Sonnenstunden bzw. Tageslicht wir haben werden. Heute morgen hab ich mich noch gefragt, ob ich eine Sonnenbrille brauche. Ich hab vorsichtshalber mal eine eingepackt. Was ich nicht eingepackt habe, ist meine Badehose. Der eingefleischte Islandurlauber weiß, dass die Isländer eine große Badekultur pflegen; ob in einem der großen öffentlichen Bäder, im privaten Hotpool zu Hause oder in einem natürlichen Pool irgendwo in der Natur Islands. Geothermie rockt!

Was ich eigentlich sagen will: Wir sind auf dem Weg und versuchen euch, auch während unserer Reise auf dem Laufenden zu halten. Wir haben keine wirkliche Ahnung, was uns erwartet, aber das ist ja meistens die beste Voraussetzung 🙂

Related Posts

One Comment

  1. Sabine

    1. November 2012 at 11:50

    Sicher gibt es in Island auch Badehosen zu kaufen – oder es geht auch ohne.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Reklame

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Iceland 2012

I love vaping