Ausrüstung
  • Enders Alukisten von Aluboxen-Shop.de im Test

Enders Alukisten von Aluboxen-Shop.de im Test

Wenn man oft mit Gruppen unterwegs ist, Veranstaltungen organisiert und durchführt oder aus anderen Gründen sein Equipment oft von A nach B transportiert, muss man sich irgendwann zwangsweise Gedanken um eine vernünftige Lagerung und eben den Transport des Materials machen. Bei mir hat dies aus Kostengründen erstmal mit einer Menge IKEA-Tüten begonnen. Günstig im Erwerb und kleines Packmaß, wenn man sie dann doch nicht mehr braucht. Irgendwann muss sich dann jedoch eingestehen, dass das Ordnungssystem mit Tüten ganz schnell seine Grenzen erreicht hat. Also ab in den Baumarkt ein paar Kunststoffkisten kaufen. Da waren doch noch ein paar Kisten im Keller. Prima. Schon ist das Material in einer bunten Kistensammlung verstaut. Sehr gut. So richtig platzsparend ist das jetzt aber auch nicht. Kiste A kann man nicht gut auf Kiste B stellen und Kiste C hat gar keinen Deckel. Im muffigen Keller auch nicht wirklich ideal. Zeit für einen Aufstieg in die Amateuerliga der Materiallagerung: Alukisten. Alukisten sind leicht, luftdicht verschließbar und wenn man will auch abschließbar. Der erste Name, der einem einfällt ist die Firma Zarges. Die Preise sind jedoch astronomisch und deswegen auch keine Option. Gerade rechtzeitig landete jedoch ein spannendes Angebot der Fa. Enders in meinem Mailpostfach. Ich bin jetzt stolzer Besitzer von zwei Alukisten, die ich einem intensiven Alltagstest unterzogen habe. Ich bin sehr zufrieden mit der Tatsache, dass ich diese Artikel erhalten, Sie sind vielseitig und ich mag versuchen Sie. Ich bin bereit, auch mit Ihnen zu teilen und Sie für Sie zu spielen.

Enders Alukisten 47l und 80l im Test

Die Kisten kamen innerhalb weniger Tage nach der Bestellung mit dem Paketdienst zu mir nach Hause. Sie sind gut verarbeitet und sehen klasse aus. Die Kisten haben eine Wandstärke von 1mm. Die meisten Kisten in einem vergleichbaren Preisniveau haben eine geringere Wandstärke, sind deswegen nicht so stark belastbar und bekommen bei Stürzen sehr schnell unschöne Beulen. Im Deckel der Boxen ist eine Moosgummidichtung eingearbeitet, wodurch die Kiste sich leise und vor allen Dingen luftdicht verschließen lässt. Ein echter Vorteil bei der Lagerung in muffigen Kellerräumen. Gleichzeitig sind sie auch spritzwasserdicht somit braucht man nicht direkt in Panik verfallen, wenn die wertvolle technischen Ausrüstung durch den Regen getragen werden muss. Kisten gleicher Größen kann man ordentlich aufeinander stapeln und rutschen dank der Begrenzung im Deckelrahmen nicht runter. Darüber hinaus kann man sehr einfach Zylinderschlösser einbauen und zusätzlich Rollen montieren. Ende des Featurefuckin‘! Ich habe in der großen Kiste (80l) mein Material für mobile Seilelement (Statikseile, Stalkarabiner, Schwerlastschlingen, große Spanngurte, Slackline) untergebracht. Das Material wiegt jetzt locker 50kg und der Boden der Kiste denkt noch gar nicht daran sich über das Gewicht zu beschweren. Die kleinere Box (47l) ist meine Technikkiste. Im Zeltlager hatte ich iPad, iPhone, Laptop, Kabeldingens, Adapterkrempel, Batterien und alles was irgendwie elektronisch ist, in der Box verstaut. Wenn ich meine Kameraausrüstung für einen Außeneinsatz packe findet sie Platz in der Alubox. Der Inhalt bleibt trocken. Keine Feuchtigkeit und kein Kondenswasser, obwohl die Kiste 10 Tage in meinem Zelt gestanden hat. Ich bin jetzt schon Fan und werde, sobald mein Geldbeutel dies zulässt noch ein paar bestellen. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass die Boxen ziemlich hübsch anzusehen sind, und sich deswegen meine Freundin nicht direkt darüber beschwert, wenn diese mal wieder etwas länger in unserem Wohnzimmer stehen 🙂

Was kostet der Spaß

Die Alubox in Größe M (47l) hat einen Einzelpreis von 59€ und die Größe L (80l) 79€. Im 2er-Set 129€ (Ersparniss: 9€). Versandkosten fallen keine an. Als Zubehör kann man derzeit zum Sonderpreis für 6,99€ ein Zylinderschloss-Set oder für 29,95€ ein Rollen-Set für eine Kiste erwerben.

Bestellen könnt ihr die Aluboxen von Enders im Onlineshop www.aluboxen-shop.de.

Fotos



Related Posts



One Comment

  1. Michael

    10. September 2013 at 7:42


    Sieht ja ganz interessant aus. Danke für den Tip!


    Reply



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CAPTCHA
Refresh

*

Folge HOPPRAUS.DE



Blog via E-Mail abonnieren


Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.


Reklame


Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor


Zufallsartikel


TOUGHRUN, BraveheartBattle, ToughMudder, Strongman, Spartan Race, Mission Mudder, Heggestorzelauf – Schlammläufe und Drecksauläufe liegen absolut im Trend
2×2 Tickets zur European Outdoor Film Tour (EOFT) in Saarbrücken zu gewinnen
Relaunch 2010 – Oder: Wie ich mich um den Adventskalender gedrückt habe
Packliste für die Zombie Apokalypse
Schnitzmesser für Kinder #niedlich (Instagram)
Golden Circle Superjeep- und Snowmobiletour mit snaeland.is
6 Wochen Outback Experience – Teil I
doorout.com – Outdoor erleben
TOUGHRUN Saar 2012 – Sponsoren gesucht!
Kinderfreizeit der STJ am neuen Platz in Losheim-Britten
Der [TaSpaGriCluSa] unterwegs auf alten Schmugglerpfaden
Re-Recap OUTDOOR 2012 – Friedrichshafen
The Majestic Plastic Bag – You can make the difference!
Outdoor Blog Award 2011 – Die Gewinner

Iceland 2012



I love vaping