Geschrieben von theo | 21. Dezember 2010 | noch keine Kommentare

Wenn Andreas Malangré aka Malle nicht gerade wieder drei Meter über dem letzten Keil (!!) in einer 25m-Wand in der Pfalz hängt und  bei einem Versuch den Zug dynamisch zu lösen zum x-ten Mal spektakulär ins Seil fällt um uns erneut zu demonstrieren was Angstfreiheit bedeutet, ist er auch am Boden nicht untätig. Eins seiner vielen versteckten Talente ist die Fotografie. Die Fototasche kommt immer mit ins Gebiet, ob in den heimischen Nordvogesen, der Pfalz, in “Bleau”, in Südfrankreich oder in einer der Geburtststätten des Boulderns in der Bishop Area (USA).

Tolle Bilder! Viel Spaß beim staunen :-)

Links:
awesome-bros.de
Andreas Malangré @[wissensliga]

High-Bralling-Matt_sw.jpg

Es sind übrigens alle Rechte an den Bildern vorbehalten (c) 2010 – Wenn ihr die Bilder auf eurem Blog veröffentlichen wollt, schreibt mir einfach eine .