Geschrieben von theo | 15. Oktober 2010 | 5 Kommentare

Treffpunkt

22 Uhr – Dillingen, Sporthalle West

Ziel

“Le Chemin de l’Enfer” – Die Fahrkarte zu einer Reise ohne Wiederkehr

Einsatzbericht

Der Cache befindet sich in der Nähe von Bouzonville und ist kein separat ausgezeichneter Nachtcache. Sprich: Es wird nicht einfach werden … und das wurde es auch nicht :-)
Wir hielten uns genau an die Cache-Beschreibung und suchten das Gebiet systematisch nach einem Tunneleingang ab … leider erfolglos. Erst die Inkaufnahme der Roaminggebühren für GoogleMaps bracht uns auf die richtige Fährte.
“Le Chemin de l’Enfer” haben wir gefunden, den Cache leider nicht. Auch das zweimalige ablaufen des Tunnels führte uns nicht zu dem Gehängten. Aber das war dann auch irgendwie egal … der Lost Place ist einzigartig und bei Nacht sogar noch wesentlich unheimlicher. Aber seht selbst …

IMG_5238.JPG

Ich möchte eine Empfehlung für diesen Cache aussprechen. Nehmt euch ein paar Stunden Zeit und schaut euch das Gelände an.Wir waren 4h unterwegs und sind dabei über 8km kreuz und quer über das Gelände gelaufen. Müde, aber zufrieden sank ich zu Hause in einen tiefen traumlosen Schlaf :-)

GEOCACHING.COM: GCQGDY

5 Responses so far.

  1. Fabian Theobald sagt:

    Hmmm … meine neue Facebook-Integration macht komische Dinge :-)

  2. Fabian Theobald sagt:

    Schaut gut aus … mach ich als nächstes :-)

  3. Stefan Feid sagt:

    Tipp: Galerie du Freudenberg. Riesiger Bunker mit winzigem Eingang! http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC22H0F

  4. Fabian Theobald sagt:

    Machs auf’s auf jeden Fall im Hellen … wir haben uns totgesucht :-)

  5. Stefan Feid sagt:

    Das sieht gut aus, harhar :) Vielleicht schaff ichs noch vor der Fledermauspause dorthin.


Joom