Artikel aus dem Monat Juni, 2010

29 Jun 2010

Bei diesem Hammerwetter ist es echt Schade, dass ich auf der Arbeit zur Zeit echt mächtig viel zu tun habe. Für diese Tage empfehle ich euch, Kopfhörer auf, Podcast an und euch von schönen Outdoorgeschichten inspirieren lassen. Da ich zu Hause oft keine Ruhe dazu finde, laufe ich oft ohne bestimmtes Ziel, aber mit iPod einfach drauf los… Kürzlich bin ich auf Trekkingpodcast.de gestoßen. Ein sehr schöne Aufnahme mit einem Telefoninterview mit Jörg Knörr, der mit einem Kajak Vancouver Island umfahren hat und davon sehr bildhaft erzählt.

Weiterlesen
28 Jun 2010

Ohne Worte … von ndtitanlady… weil es so schön doof ist Thx to BOULDERproject.com

Weiterlesen
27 Jun 2010

Folgendes Szenario: Ihr wandert durch die Alpen im schönen Chamonix am Mont Blanc-Massiv und seid regelmäßig fasziniert von den Sportkletterer, die 20m über euren Köpfen an der Wand zu kleben scheinen? Oder ihr in euerer Nähe hat gerade eine neue Kletterhalle aufgemacht und ihr würdet das echt gerne ‘mal probieren? Zumindest war das bei mir so. Es gibt für mich keinen faszinierenderen Sport wie das Klettern am Fels oder in der Halle. Ich kenne keinen Sport, der mich mental, körperlich und motorisch in solchem Umfang herausfordert, wie das Klettern. Seit ca. 1,5 Jahren klettere und bouldere ich regelmäßig. Alle anderen  [ Read More ]

Weiterlesen
27 Jun 2010

Rock’n’Fall am Lorenzo. Unsere Antwort auf Asgard Jamming. Thx to Malle for that awesome Vid

Weiterlesen
24 Jun 2010

Es geschaf vor etwa 6 Wochen, als die AwesomeBros alles anderes als awesome waren. Die scheinbar einfachsten Boulder am Lorenzo waren uns doch noch zu schwierig. Das ganze Elend haben wir dann auch noch hochprofessionell mit Videos dokumentiert. Nicht abgehoben und das Beweismaterial dabei gesichert. Demnächst gibt es davon auch noch einen trashigen Zusammenschnitt vom unfassbaren Malle, aber dazu später mehr …

Weiterlesen
24 Jun 2010

“20° keine Wolken und weniger als 9% Regenwahrscheinlichkeit”, das war meine Antwort an Malle, als er am Samstag Abend meinte das Wetter würde doch nicht so toll werden. Somit war er endgültig überzeugt und wir trafen uns am nächsten Morgen pünktlich um 11:30 Uhr am vereinbarten P+M-Parkplatz. Dies bedeutet übrigens “Parken und Mitnehmen”, was ist eigentlich aus “Park’n’Ride” geworden?

Weiterlesen