Allgemein

Jack Wolfskin startet mit einem neuen TV-Spot in die Outdoor-Sommersaison und beachtet dabei alle Regeln der viralen Videokunst: Kurz und knackig (30sek.), tolle Musik, atemberaubende Landschaftsaufnahmen und sogar einer Prise Humor, als zu Beginn des Videos der Protagonist in die Einöde „Good morning Africa“ brüllt.

Im aktuellen TV-Spot ist das Team Jack Wolfskin in Südafrika unterwegs, um ein neues Material zu testen und in Szene zu setzen: Texapore Softshell ist ein Material, das Softshells wasserdicht macht und in der neuen Sommerkollektion in der High Voltage Jacket erstmals zum Einsatz kommt. Ob beim Wandern, beim Trekken, beim Kajak Fahren oder Mountain Biken: Outdoorer brauchen statt Hard- und Softshell nur noch eine Jacke für Alles.

Dabei ist Jack Wolfskin unter Outdoorsportlern auch ein klein wenig verrufen. Schon in den späten Neunzigern sah man sie auf der Straße: Die Päarchen im Jack-Wolfskin-Partnerlook und seit Neuestem auch die Kinder im Schlepptau – natürlich – mit Jack-Wolfskin-Outdoorklamotte. Die Outdoorfamilien lassen sich in den Jack-Wolfskin-Franchise-Stores von Kopf bis Fuß ausstatten. Klasse, dass es das ganze Sortiment aus einer Hand gibt. An einer objektiven Beratung muss ich natürlich zwangsläufig zweifeln, das es in diesem Geschäften ausschließlich Waren von einer Marke gibt.

Die Markenstreitigkeiten rund um das Logo des Unternehmens – der Tatze – gipfelten 2009 in einem Rechtsstreit mit der Tageszeitung (TAZ) und überflügelten diesen noch als sogar Hobby-Designer wegen ihren tatzenähnlichen Handarbeiten abgemahnt wurden. Betroffen war davon vor allen Dingen der Markplatz Dawanda. Allerdings hat die Firmenzentrale durchaus aus ihren Fehlern gelernt. Der Oskr 2010, eine Auszeichnung für die Kontrahenten der bekanntesten Social Media Kontroverse des Jahres, ging an die Kontroverse rund um die Markenstreitigkeiten von Jack Wolfskin und DaWanda.

„Wir begrüßen den positiven Ausgang sowie Jack Wolfskins entgegenkommendes Verhalten. Das Unternehmen hat die Kritik im Internet ernstgenommen und verstanden, dass einsichtiges Handeln von der Social Community honoriert wird“

Claudia Helmig, Geschäftsführerin der DaWanda GmbH
Quelle: socialmediaweek.org

Marke vs. Qualität

Aber neben der fraglichen Markenpolitik der Vergangenheit muss ich ganz objektiv feststellen, dass Jack Wolfskin recht gutes Materal produziert. Die meisten Funktionsjacken beispielsweise sind robust, atmungsaktiv und auch für längere Touren geeignet. Jack Wolfskin ist eine erwachsene Outdoormarke und brauch sich vor Vergleichen mit anderen Herstellern nicht zu verstecken.

Dass immer mehr modische Farben in die Outdoorkleidung einfließen, gefällt mir persönlich nicht! Aber wohl aus Gründen der Nachfrage, springen auf diesen Trend auch die meisten anderen Hersteller auf. Zu nennen sind da beispielsweise Patagonia, The North Face, Mammut und sogar das schwedische Traditionsunternehmen Haglöfs, dessen neue Produktreihe MONOCHROME sich auf nur eine Farbe beschränkt: Grell!

 

Reputations-Disclaimer: Dieses Video stammt von shareifyoulike.com und ich werde unfassbar reich, wenn ihr es euch anseht!

Allgemein, News

Die besten Kletterfilme von Peter Mortimor und Josh Lowell. In 90 schweißtreibenden Minuten beweisen die Stars der Szene Alex Honnold, Conrad Anker oder Chris Sharma einmal mehr ihre Fingerfertigkeit am Fels. Das besondere der Tour ist wohl, dass die Filmtour ausschließlich in Kletterhallen gezeigt wird.

Die REEL ROCK 7 ist ein Filmabend, der den Sport in all seinen Facetten zeigt: Ungeschminkte Schwielen, übermenschliche Schinderei und die überbordende Freude – alles eingebettet in fantastische Landschaftsbilder!

Die Filme

  • Honnold 3.0
  • The Shark’s Fin
  • La Dura Dura
  • Wide Boys

Termine & Locations

  • 7.4.2013, 21 Uhr, Bensheim, High Moves
  • 11.4.2013, 20.30 Uhr, Forchheim, Kletterhalle
  • 12.4.2013, 21 Uhr, München, Gilching Kletterhalle
  • 13.4.2013, 20.30 Uhr, Neu Ulm, Sparkassendome
  • 14.4.2013, 21 Uhr, Stuttgart, DAV Kletterzentrum
  • 15.4.2013, 20.30 Uhr, Würzburg, DAV Kletterzentrum
  • 17.4.2013, 21 Uhr, Hamburg, Nordwandhalle
  • 18.4.2013, 20.30 Uhr, Dresden, Globetrotter Filiale
  • 19.4.2013, 21 Uhr, Berlin, Magic Mountain
  • 20.4.2013, 21 Uhr, Frankfurt, Boulderwelt
  • 21.4.2013, 21 Uhr, Köln (Wesseling), BronxRock
  • 25.4.2013, 20.30 Uhr, Stephanskirchen, Kletterhalle Rosenheim
  • 26.4.2013, 20 Uhr, Wiesbaden, Wiesbadener Nordwand
  • 27.4.2013, 20.30 Uhr, Salzburg, Kletterhalle Salzburg
  • 28.4.2013, 20 Uhr, Wien, VHS Wiener Urania
  • 2.5.2013, 20.30 Uhr, Augsburg, DAV Kletterzentrum
[half]

HONNOLD 3.0

Vor drei Jahren war er noch „Alone on the Wall“ und lebte allein in seinem Van on the road. Inzwischen ist Alex „Honnold 3.0“ sesshaft geworden und wohnt mit seiner Freundin in einer WG in Bishop. Es hat sich also einiges geändert im Leben des kalifornischen Kletterstars. Doch auch wenn nicht mehr solo ist, eine Schwäche fürs Free Solo hat er nach wie vor. Ob beim Highball Bouldering oder an den steilsten Wänden im Yosemite Valley. Alex Honnold gibt Vollgas: zuletzt kletterte er Mt. Watkins, El Cap und Half Dome in unter 19 Stunden – 95% davon… Free Solo.

THE DURA DURA

Schwerer als schwer ist für Chris Sharma gerade gut genug. Nicht umsonst hat der US-Amerikaner 15 Jahre lang die internationalen Sportkletterszene dominiert. Doch selbst nach seinem Ausstieg aus dem Wettkampfzirkus, bringt es nicht fertig, die Finger von den ganz besonders harten Routen zu lassen. In seiner Wahlheimat Katalonien hat er sich ein Klettermekka geschaffen, das seinesgleichen sucht – aber auch die jungen Wilden auf den Plan ruft: allen voran den jungen tschechischen Kletterstar Adam Ondra.[/half] [half]

THE SHARK´S FIN

Die Shark’s Fin am Mount Meru zu besteigen, das ist Conrad Ankers Lebenstraum. Für seine Seilpartner Jimmy Chin und
Renan Ozturk ist es eine Kletterherausforderung. Beim ersten Versuch 2008 verweigert ihnen der Berg den Gipfelsieg. Drei Jahre später kehren sie nach Indien zurück. Dass Renan beim zweiten Besteigungsversuch der über 900 Meter hohe Granitwand überhaupt dabei sein kann, grenzt an ein Wunder: Sechs Monate vorher hatte er sich bei einem Backcountry-Skiunfall eine Wirbelsäulen und Schädelfraktur zugezogen. Aber weil er sein Team nicht im Stich lassen will, zieht er sein Vorbereitungstraining mit eiserner Disziplin durch. Conrad und Jimmy unterstützen ihn, wo sie nur können, aber der Berg führt es ihnen deutlich vor Augen: Renans größter Gegner ist sein eigener Körper.

WIDE BOYS

Die spinnen, die Briten. Und sie zeigen den Amerikaner ganz nebenbei wo beim Offwidth-Klettern der Hammer hängt. Um die weitesten und fiesesten Risse der USA zu bezwingen, sind Tom Randall und Pete Whittaker extra über den großen Teich gereist. Zu recht, wie sich nach dem First Ascent der weltweit härtesten Offwidth-Route „Centry Crack“ herausstellt… Shocking![/half]

Alle Infos zu Terminen, Tickets und Programm unter www.reel-rocK.eu

 

Quelle: Pressemitteilung Moving-Adventures vom 14.02.2013

Allgemein, Island 2012, Outdoorreisen, Videos

Der Müllerkai hat früher mal tolle Webseiten gebaut und mit Stylespion.de einen der „frühen“ erfolgreichen Blogs geführt. Seit einiger Zeit hat er sich völlig der Fotografie verschrieben: Menschen und Musik. Das kann er ziemlich gut. In den letzten beiden Jahren hat er öfters Island besucht und die dortige Musikszene porträtiert. Einen Großteil der Ergebnisse könnt ihr auf sonic-iceland.com sehen und lesen. Ein nettes Portrait von Kai findet ihr in diesem Video. Was ihn aber meisten auszeichnet, ist dass man mit ihm hervorragend Biere trinken kann.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Reklame

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Iceland 2012

I love vaping