Outdoorreisen

Allgemein, Island 2012, Outdoorreisen, Reisetagebuch
  • Island 2012 – Tag 1 – Anreise

Island 2012 – Tag 1 – Anreise

Ehrlich gesagt, dachte ich gestern Abend noch daran, wie toll es wäre einfach mal an dem kommenden Feiertag auszupennen und einfach nix zu tun. Heute Morgen um 7 Uhr ging mein Wecker und gegen 8.20 Uhr war ich am Saarbrücker Hauptbahnhof. Die Urlaubsstimmung wollte noch nicht so wirklich eintreten. Die Zugfahrt nach FFM verbrachte ich mehr oder weniger in Trance; Flughafen; Flug; Keflavik. Auf einmal waren wir da.

Die Temperatur war knapp unter dem Gefrierpunkt und es wehte ein verdammt kalter Wind. Julian hat die Tickets für den Flybus besorgt, der uns mit Zwischenstop über die Blaue Lagune nach Reykjavic bringen soll. Die Blaue Lagune ist ein ehemals industriell genutztes Gebiet, dass vor einiger Zeit zu einem Thermalbad umfunktioniert wurde. Laut Reiseführer eine „Must-See“-Attraktion. Tatsächlich ist der Besuch der blauen Lagune absolut empfehlenswert. Ein Thermalbad bei Minusgraden in der für Island so typischen kargen Lavalandschaft ist ein Highlight, welches auch der Individualtourist nicht scheuen sollte. Mein persönliches Highlight war der Getränkeverkauf, den man schwimmend erreichen kann und man dort ein kühles Bier gereicht bekommt. Aber Vorsicht, die Abgabe ist auf 3 Bier (0,4l) pro Person beschränkt. Mehr als zwei haben wir sowieso nicht geschafft. Der Besuch des „Hot Pools“ – wie man diese heißen Geothermiequellen in Island nennt – konnte nur noch durch einen klaren Himmel und die Sicht auf viele, hell und intensiv grün leuchtende, Nordlichter gesteigert werden.

Der geplante Kauf von zwei Prepaid-SIM-Karten für unsere Tablets war zwar noch nicht von Erfolg gekrönt, aber bisher war es auch noch nicht wirklich nötig. In der Blue Lagoon und sogar in unserem Shuttlebus gibt es jeweils ein kostenloses und offenes WLAN!

Fazit

  • Blue Lagoon – Check
  • Northern lights – Check
  • Internetz – Check

In besagten Bus sitzen wir gerade und lassen den Tag nochmal vor unseren Augen ablaufen. Der erst Tag war dann doch schon um einiges spektakulärer, als ursprünglich erwartet.

Morgen geht es direkt weiter im Programm. Kurz nachdem wir dem heißen Wasser entstiegen sind, hat uns eine Nachricht erreicht:
„Hlynur will pick you up in your Galtafell Guesthouse at 08:45 tomorrow morning. Prepare for a stormy and cold but very memorable day!“

Wir sind sehr gespannt und freuen uns schon auf morgen…

20121101-212652.jpg
Bild: Beweisfoto, WiFi im Bus

20121102-175226.jpg
Bild: Hallgrímskirkja

Island 2012, Outdoorreisen

Ich glaube es war April, als ich gerade meine Lebensmitteleinkäufe im Discounter meiner Wahl erledigt habe, als mich Julian anrief. Nach Island will er fliegen und fragt mich, ob ich nicht mitkommen wolle.

Just in diesem Moment sitzen wir im Zug auf dem Weg zum Flughafen in Frankfurt. Um 13.40 Uhr bringt uns Icelandair zum Flughafen Keflavik/Island. Im Gepäck, neben meinem 65l-Wanderrucksack, einen Multimediakrempelrucksack mit unfassbar viel Kameras, SD-Karten und Ladegeräten. Ich frage mich gerade wie das so mit den Lichtverhältnissen um diese Jahreszeit in Island ist. Wieviel Sonnenstunden bzw. Tageslicht wir haben werden. Heute morgen hab ich mich noch gefragt, ob ich eine Sonnenbrille brauche. Ich hab vorsichtshalber mal eine eingepackt. Was ich nicht eingepackt habe, ist meine Badehose. Der eingefleischte Islandurlauber weiß, dass die Isländer eine große Badekultur pflegen; ob in einem der großen öffentlichen Bäder, im privaten Hotpool zu Hause oder in einem natürlichen Pool irgendwo in der Natur Islands. Geothermie rockt!

Was ich eigentlich sagen will: Wir sind auf dem Weg und versuchen euch, auch während unserer Reise auf dem Laufenden zu halten. Wir haben keine wirkliche Ahnung, was uns erwartet, aber das ist ja meistens die beste Voraussetzung 🙂

Island 2012, Outdoorreisen, Unsere Partner
  • Golden Circle Superjeep- und Snowmobiletour mit snaeland.is

Golden Circle Superjeep- und Snowmobiletour mit snaeland.is

Snaeland - SuperjeepHallgrímur Lárusson, einen der Inhaber und Geschäftsführer von Saeland.is, haben wir im April beim Island-Workshop in Frankfurt kennengelernt. Wir haben Halli unser Projekt vorgestellt und er hat uns sofort seine Unterstützung zugesagt. Snaeland ist ein Touroperator in Island mit über 50 Jahren Erfahrung in der Tourismusbranche. Snaeland bietet u.a. Reiten, Eisklettern, Rafting, Schneemobilfahrten, Ausflüge in aufgemotzen Jeeps (sogenannten Superjeeps) und Helikopterflüge zu den schönsten Flecken Islands. Nach kurzer Zeit hat uns dann Sigga von Snaeland kontaktiert und uns angeboten eine Superjeep-Tour in Island zu machen. Dieses Angebot haben wir natürlich dankend angenommen und wir freuen uns auf den Trip:

Your Superjeep driver will take you through the sights of Thingvellir national park, Geysir with its spouting hot springs and Gullfoss waterfall, before heading to the unbeaten paths of the highlands on our way to the glacier Langjökull. There you will experience a snowmobile ride on top of the second biggest glacier in Iceland.
[…] The Superjeep is an experience by itself. A muscular built up 4×4, modified in Iceland to be able to deal with the tough surroundings in the highlands and on glaciers. This is Icelanders‘most preferred way to enjoy the beautiful and exciting Icelandic highlands.

Den Thingvellir National Park hatten wir sowieso vor zu besuchen und auf den Ausflug mit den Schneemobilen freuen wir uns natürlich am meisten 🙂 Danke schonmal an Halli, Sigga und das gesamte Team von Snaeland.is. Wir freuen uns schon darauf euch kennenzulernen.

Island 2012, Unsere Partner

Loftleidir und Flugleidir – Vom Domestic Airport zur internationalen Airline

Unter den Namen Flugfélag Akureyrar gründete sich 1937 eine kleine Fluggesellschaft in Akureyri, im Norden von Island. 1944 gründeten drei junge isländische Piloten eine weitere Fluggesellschaft mit den Namen Loftleidir, die später unter den Namen Icelandair firmierte. Beide Fluggesellschaften führten Inlandsflüge in Island durch. 1945 flogen beide Airlines die ersten internationalen Ziele an. 1973 fusionierten die Unternehmen zu einer gemeinsamen Holding mit den Namen Flugleidir. Read More

Allgemein, Outdoorblogs, Outdoorreisen

Stefan (@der_moget) und seine Freundin Claudi unterwegs in Nepal und Indien

Hi, ich bin Stefan und knipse gern. Da ich diesen Blog in großer Eile zusammengebastelt habe, nämlich um von unserem Trip nach Nepal und Indien zu bloggen, habe ich mir leider noch keinen hippen, ultraknorke Text für diese “About” – Seite einfallen lassen können.Ich hoffe ihr habt dafür etwas Verständnis.
Ich verspreche aber, dass ich das bald nachhole! Nach der Reise möchte ich die Seite nämlich als meinen Foto- und Senfdazugebe-Blog weiterführen.

Stefan macht tolle Fotos und wenn er Zeit hat schreibt er auch noch tolle Erlebnisberichte dazu. Seine Bilder findet ihr in seinem flickr-Fotostream und noch viel schöner aufbereitet auf seiner Website/seinem Fotoblog Lichtbildreise.de.

Liken, retweeten, Feed abonnieren und weitersagen. Es lohnt sich!

Hier ein paar Bilder von Stefan

Alle Bilder: CC BY-ND 3.0 | lichtbildreise.de

Island 2012, Outdoorreisen

Alles begann mit einem Anruf von Julian, der mich fragte, ob ich nicht Lust hätte in 2012 mit ihm nach Island zu fliegen. Ein Abenteuertrip. Eine Bildungsreise. Eine Recherche. Julian möchte für seine Eventagentur die Auslandsincentives ausbauen mit der Destination Island und ich solle doch in meinem Blog darüber berichten wie mal Island als Individualtourist bereisen kann. Ich sagte, dass ich die Idee nicht schlecht fände, aber wir einfach nochmal darüber sprechen sollten. Immerhin braucht man dafür ja auch Zeit und nicht zuletzt auch Geld. Als Julian mich anrief erledigte ich gerade mein Einkäufe in einem Lebensmitteldiscounter. Nachdem ich aufgelegt hatte, lief ich noch ein zeitlang ziellos umher, bezahlte meine Artikel und vergaß schlichtweg meine restlichen Einkäufe zu erledigen. In meinem Kopf spinnte ich bereits Blogeinträge, Videos und Podcasts über Nordlichter, Geysire und Vulkane. Die Entscheidung war also eigentlich schon gefallen. Ich hatte es einfach nur nicht bemerkt 🙂 Read More

Allgemein, Island 2012, Trekken, Wandern

Ein Outdoor-Blogger und ein Eventfuzzi suchen Feuer und Eis auf Island

Julian von der Agentur erlebnisraum und ich planen derzeit einen Abenteuer-Trip durch Island. Im August werden wir insgesamt sieben abenteuer- und ereignisreiche Tage in Island verbringen. Hauptziele sind die Sehenswürdigkeiten und Nationalparks im Landesinneren. Da die Straßen im Landesinneren nicht asphaltiert sind, werden wir unsere Reise in einem gemieteten Allradfahrzeug durchführen. Übernachten werden wir in Hostels, auf Bauernhöfen, im Zelt oder im Auto. Ausgestattet mit Foto- und Videoausrüstung, einer großen Menge Speicherkarten und unseren Laptops möchten wir so viel Eindrücke der isländischen Naturschauspiele festhalten wie möglich. Read More

Australien 2002

Dieser Artikel wurde im Rahmen meines Projektes „Australien 2002“ von mir verfasst. Weitere Infos zu dem Projekt: Australien 2002 findet ihr hier.

Der Arbeitsalltag im australischen Bush gestaltet sich ein klein wenig anders als beispielsweise auf einer Baustelle in besiedelten Gegenden. Dies liegt vor allem daran, dass man nicht ‚mal eben kurz in den Baumarkt fahren kann um eine fehlende Flansch oder das passende Werkzeug zu besorgen. Bei einer Fahrzeit von knapp 6 Stunden zur nächsten Siedlung muss sich sich das schon wirklich lohnen. Ergo muss im Voraus geplant und falls das nicht geschehen ist, sehr viel improvisiert werden. Read More

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Reklame

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Iceland 2012

I love vaping